Behandlung

Handverjüngung

Genau wie Ihr Gesicht sind auch Ihre Hände den Launen der Zeit unterworfen. Sie werden faltiger und die Venen treten immer deutlicher hervor. Wie kommt man wieder zu den Händen einer jungen Frau?

In der Ästhetischen Medizin gibt es schnelle, schmerzfreie und wirksame Behandlungen, die Ihre Hände verschönern.

Die drei Hauptbehandlungsmethoden sind:

  1. Behandlung durch Hyaluronsäure-Injektionen
  2. Behandlung mit Skin Boostern
  3. Fraxel-Laserbehandlung

Neues Volumen für Ihre Hände durch Injektionen mit einem Hyaluronsäure-Volumizer

Hyaluronsäure-Injektionen werden zur volumisierenden Behandlung des Handrückens eingesetzt. Ziel ist es, die Festigkeit des Handrückens wiederherzustellen und unschöne Vertiefungen in den Fingerzwischenräumen aufzufüllen.

Die Vorteile dieser Behandlung gewährleisten, dass der Handrücken (durch das Ausradieren der Falten) aufgepolstert wird und dass hervortretende Venen und Sehnen wirksam kaschiert werden. Außerdem handelt es sich um eine schnelle, nahezu schmerzfreie Behandlung, die keine Narben hinterlässt.

Eine einzige Sitzung mit vernetzter Hyaluronsäure auf dem Handrücken füllt bereits unschöne Vertiefungen auf und kaschiert wirksam Venen und Sehnen.

Bitte beachten Sie, dass Injektionen auf gebräunter Haut nicht möglich sind und dass die Sonne 3 Wochen vor und nach der Sitzung gemieden werden sollte.

Wie verläuft eine Injektionssitzung?

Vor der Sitzung müssen Sie sicherstellen, dass Sie kein Aspirin eingenommen haben. Zur Vorbereitung wird der Arzt eine Stunde vor dem Termin eine Betäubungscreme auftragen und mit Plastik bedecken. Nach einer gründlichen Reinigung der Hände wird der Arzt 3 bis 4 Boli mit Hyaluronsäure in die Vertiefungen der Zwischenknochenräume injizieren. Es folgt eine Massage, um die Hyaluronsäure gleichmäßig auf dem Handrücken zu verteilen. Der gesamte Prozess ist schmerzlos. Mögliche Nebenwirkungen sind nur von kurzer Dauer. Wie nach jeder Injektion können Blutergüsse auftreten, die mit oder ohne Schwellungen und einem leichten Brennen einhergehen.

Die Kontraindikationen für diese Behandlung lauten: Menschen, die an einer Allergie gegen Xylocain oder einen der Bestandteile leiden, Menschen, die Antikoagulanzien einnehmen, Diabetiker, Menschen, die Gelenkerkrankungen aufweisen, Menschen, die an einer Autoimmunerkrankung leiden oder unter einer langfristigen C-Therapie stehen, welche eine Infektion an dieser Stelle fördern könnte.

Die Ergebnisse sind sofort sichtbar. Sie erhalten wieder eine glatte Haut, die durch das Auffüllen der Hohlräume am Handrücken entstanden ist.

Der Eingriff selbst dauert keine zwanzig Minuten und seine Wirkung hält etwa 18 Monate an, wobei nach 2 Wochen eine Kontrollsitzung durchgeführt wird.

Injektionen mit Hyaluronsäure im Rahmen einer Mesotherapie reparieren und hydratisieren die Haut. Die Mesotherapie ist eine Injektionstechnik, die die Elastizität und Spannkraft der Haut verbessert, Ihre Haut wird wieder geschmeidig. Im Durchschnitt werden 2 Sitzungen im Abstand von 15 Tagen empfohlen, kombiniert mit einer jährlichen Nachbehandlung.

Vor der Sitzung ist es wichtig, die Einnahme von Aspirin zu vermeiden und eine Stunde vor der Behandlung eine Betäubungscreme aufzutragen. Nach einer gründlichen Reinigung der Hände injiziert der behandelnde Arzt im Rahmen einer Mesotherapie Hyaluronsäure in die Vertiefungen der Zwischenknochenräume. Anschließend massiert er Ihre Hände, um die Hyaluronsäure gleichmäßig über den Handrücken zu verteilen.

Wie nach jeder Injektion können Blutergüsse auftreten, die mit Schwellungen und einem leichten Brennen verbunden sein können. Diese Nebenwirkungen sind jedoch harmlos und verschwinden innerhalb weniger Tage wieder.

Die wichtigsten Kontraindikationen sind: Allergien gegen Xylocain oder einen der Bestandteile, Menschen, die Antikoagulanzien einnehmen, Menschen, die an Autoimmunerkrankungen leiden oder eine lokale Infektion aufweisen.

Preis: 800 Euro für beide Hände

Die Fraxel-Laserbehandlung

Dabei handelt es sich um ein Verfahren aus der Ästhetischen Medizin zur Behandlung und Beseitigung von Altersflecken und anderen Pigmentunregelmäßigkeiten an den Händen.

Der Fraxel ist ein Laser, der die Haut aus der Tiefe heraus regeneriert und an der Oberfläche erneuert.

Sein Ziel ist es, den CO₂-Laser zu ersetzen, der eine abrasive Wirkung auf die Haut hatte, indem er sie erhitzte und lang anhaltende und sehr schmerzhafte Nebenwirkungen verursachte (Hautverbrennungen, Nässen, Rötungen über mehrere Wochen, sogar mehrere Monate, Schorf und damit ein unvermeidliches Risiko der sozialen Distanzierung).

Das Prinzip ist einfach: Statt die Haut wie durch das CO₂ in einer Sitzung abzuschleifen, werden jedes Mal nur 25 % behandelt, und zwar in Form von Mikropunkten, die über die gesamte Fläche verteilt werden. Die mikroskopischen Stöße des Laserstrahls durchdringen die Dermis, ohne dabei die Epidermis zu beschädigen.

Das Ziel dabei ist es, Falten und feine Linien zu glätten, Narben und braune Flecken zu reduzieren und die Hautstruktur zu verfeinern.

Mit dem neuen Fraxel-Laser ist keine soziale Distanzierung mehr notwendig. Es entsteht einzig ein starker Sonnenbrand-Effekt und ein Ödem, was sich leicht unter entsprechendem Make-up verbergen lässt.

Außerdem ist er für alle Hauttypen und alle Gesichts- und Körperpartien geeignet, unabhängig von der Hautfarbe.

Die Sitzungen können zu jeder Jahreszeit erfolgen, auch im Sommer.

Für eine vollständige Behandlung sind vier Sitzungen erforderlich, wobei zwischen den Sitzungen mindestens 15 Tage liegen müssen.

Die Kosten für eine Sitzung betragen 500 EUR.

Die Sonne sollte für die Dauer der Behandlung gemieden und die behandelten Stellen mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor geschützt werden. Eine Anästhesie ist nicht erforderlich. Tragen Sie einfach eine Stunde vorher eine dicke Schicht Betäubungscreme auf, um die Haut unempfindlich zu machen.

Dann wird ein Handstück über die ausgewählten Bereiche geführt, und das insgesamt viermal, zweimal vertikal und zweimal horizontal (wie ein Gitter).

Dies kann mitunter schmerzhaft sein und je höher die Intensität, desto schmerzhafter.

Manche Patienten gehen so weit, dass sie um eine Unterbrechung der Behandlung bitten, da sie die Schmerzen als unerträglich empfinden, diesbezüglich hat jeder Mensch seine eigene Schmerzresistenz.

Der Patient verspürt ein Brennen, das durch ein Hitzegefühl verdoppelt wird, welches der Arzt sofort durch Anwendung von kalter Luft wieder beruhigt.

Am Ende der Sitzung ist das Gesicht gerötet und fühlt sich warm an; die Haut ist geschwollen und sieht nach kurzer Zeit aufgepolstert aus.

Bei manchen Menschen kann es sogar zu einem mehr oder weniger starken Ödem kommen.
Sie können sofort danach Make-up auftragen, wenn Sie wieder zur Arbeit zurückkehren müssen.
Um das Brennen nach der Laserbehandlung abzumildern, können Sie Ihr Gesicht mit einem Mineralwassernebel besprühen und in den folgenden Tagen regelmäßig eine feuchtigkeitsspendende und reparierende Creme auftragen. Rötungen klingen je nach Hauttyp und Intensität des Lasers mehr oder weniger schnell ab, die Haut kann sich sogar einige Tage lang schälen.

Zu den Kontraindikationen für diese Behandlung gehören Schwangerschaft, von der Sonne gezeichnete Haut, Haut mit der Neigung zu Wulstmarken, Menschen, die Roaccutan einnehmen, an bakteriologischen oder viralen Krankheiten leiden oder Allergien gegen topische Anästhetika aufweisen.

Der Fraxel-Laser verspricht eine Linderung diffuser Falten, eine Verbesserung des Hautreliefs und eine Abschwächung von Altersflecken und Rötungen auf dem Handrücken.

Die Verbesserung ist jeweils eine Woche nach der Sitzung sichtbar.

Die Ergebnisse sind jedoch von Person zu Person sehr unterschiedlich, und obwohl einige mit dem Fraxel zufrieden sind, können andere keine signifikante Verbesserung erkennen.

Nos centres
Ihrer erster Beratungstermin
Gratis !
Buchen Sie jetzt Ihren Termin in einem unserer Zentren

Termin Online Buchen



Wählen Sie Ihre Region

BelgienBelgien

FrankreichFrankreich